Seerechtsstiftung

Vertragsstaaten des Wrackbeseitigungsübereinkommens

Mittwoch, 01. Juli 2015

Das Internationale Übereinkommen von Nairobi von 2007 über die Beseitigung von Wracks vom 18. Mai 2007 wird am 27. Juli 2015 für Albanien, am 14. Juli 2015 für Kenia, am 27. Juli 2015 für Niue und am 20. Juni 2015 für Tonga in Kraft treten. Albanien, Kenia und Niue haben von der im Übereinkommen vorgesehenen Möglichkeit des „Opt-In“ Gebrauch gemacht und die Anwendung des Übereinkommens auf Wracks erstreckt, die sich in ihrem Hoheitsgebiet einschließlich die ihres Küstenmeeres befinden. Außerdem hat das Vereinigte Königreich die Anwendung des Übereinkommens auf die Insel Man sowie auf Gibraltar erstreckt. Das Vereinigte Königreich hat bereits früher von der Befugnis zum „Opt-in“ Gebrauch gemacht. Dies gilt nicht für die Insel Man, jedoch für Gibraltar (BGBl. 2015 II S. 908).

Quelle: RdTW