Seerechtsstiftung

Entschließungen und Rundschreiben des MSC der IMO

Samstag, 01. August 2015

Der Schiffssicherheitsausschuss (Maritime Safety Committee – MSC) der IMO hat nachfolgende Entschließungen bekannt gemacht. Außerdem hat die Dienststelle Schiffssicherheit der BG Verkehr nachfolgende Rundschreiben MSC der IMO bekannt gemacht:

  • Änderungen des internationalen Rettungsmittel-Codes (LSA-Code) (MSC.368[93], angenommen am 22. Mai 2014 – VkBl. 2015, 463);
  • Änderungen des Codes für den Bau und die Ausrüstung beweglicher Offshore-Bohrplattformen (MODU-Code) (MSC.382[94], angenommen am 21. November 2014 – VkBl. 2015, 471);
  • Änderungen des Codes für den Bau und die Ausrüstung beweglicher Offshore-Bohrplattformen, 1989 (1989 MODU-Code) (MSC.383[94], angenommen am 21. November 2014 – VkBl. 2015, 472);
  • Änderungen des Codes für den Bau und die Ausrüstung beweglicher Offshore-Bohrplattformen, 2009 (2009 Modu-Code) (MSC.384 und 387[94], angenommen am 21. und 18. November 2014 – VkBl. 2015, 473 und 474).
  • Einheitliche Interpretation zur Anwendung des in der Anlage zur Anlage der Entschließung MSC.289(87) niedergelegten Leistungsstandards für alternative Korrosionsschutzmittel für Ladeöltanks von Rohöltankern (MSC.1/Circ. 1478 vom 19. Mai 2014 – VkBl. 2015, 382);
  • Einheitliche Interpretation zur Anwendung der Leistungsanforderung für Schutzbeschichtungen für Ladeöltanks von Rohöltankern (Leistungsanforderung für Schutzbeschichtungen für Ladeöltanks) (Entschließung MSC.288 [87]) (MSC.1/Circ. 1479 vom 19. Mai 2014 – VkBl. 2015, 389);
  • Einheitliche Interpretation zum internationalen Schiffsvermessungs-Übereinkommen von 1969 (Vermessungsübereinkommen, 1969) (TM.5/Circ. 6 vom 19. Mai 2014 – VkBl. 2015, 464).

Quelle: RdTW