Seerechtsstiftung

Änderungen von EU-Embargo-Verordnungen

Mittwoch, 01. Juli 2015

  • Änderung der Iran Embargo: Verordnung Anhang IX der Verordnung (EU) Nr. 267/2012 des Rates vom 23. März 2012 über restriktive Maßnahmen gegen Iran ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2015/1001 des Rates vom 25. Juni 2015 geändert worden (ABl. 2015 Nr. L 161 S. 1).
  • Änderung der Ukraine Embargo: Verordnung Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 208/2014 des Rates vom 5. März 2014 über restriktive Maßnahmen gegen bestimmte Personen, Organisationen und Einrichtungen angesichts der Lage in der Ukraine ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2015/869 des Rates vom 5. Juni 2015 geändert worden (ABl. 2015 Nr. L 142 S. 1).
  • Änderung der Syrien Embargo: Verordnung Anhang II der Verordnung (EU) Nr. 36/2012 des Rates vom 18. Januar 2012 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in Syrien ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2015/961 des Rates vom 22. Juni 2015 geändert worden (ABl. 2015 Nr. L 157 S. 20).
  • Änderung der Jemen Embargo Verordnung: Der Verordnung (EU) Nr. 1352/2014 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in Jemen sowie deren Anhang I ist durch Verordnung (EU) 2015/878 des Rates sowie durch Durchführungsverordnung (EU) 2015/879 des Rates vom 8. Juni 2015 geändert worden (ABl. 2015 Nr. L 141 S. 2 und S. 3).

Quelle: RdTW