Seerechtsstiftung

Festgabe „Kreuzpeilung“ für Marian Paschke

Mittwoch, 02. März 2022

Der Corona-Pandemie war es geschuldet: Still und leise hat sich Professor Marian Paschke, langjähriger Direktor des ISSR, im Herbst 2020 in den Ruhestand verabschiedet. Planungen, sein langjähriges und breit gefächertes akademisches Wirken mit einer wissenschaftlichen Veranstaltung zu würdigen, mussten immer wieder verschoben werden. Die Ergebnisse dieser Veranstaltung sollten sich eigentlich in einer anschließenden Publikation als Festgabe für Marian Paschke widerspiegeln.

Im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen der Seerechtsstiftung beschlossen, die Reihenfolge umzudrehen und die Zeit der Unsicherheiten und Einschränkungen zu nutzen, um zumindest schon einmal die Festgabe zu realisieren. Diese Festgabe ist jüngst unter dem Titel „Kreuzpeilung“ in der Schriftenreihe des Instituts unter der Herausgeberschaft von Peter Ehlers, Alexander Proelß und Klaus Ramming erschienen; ihre Beiträge reflektieren aktuelle Fragen aus den Forschungsgebieten von Marian Paschke.

 

Die Festgabe ist hier erhältlich.