Seerechtsstiftung

Interdisziplinäres Forschungsprojekt „Potential und Risiken mesopelagischer Fischerei – eine erste kohlenstoffbasierte Bewertung (CO2Meso)“

Freitag, 27. November 2020

Gemeinsam mit KollegInnen aus Kiel und Hamburg hat Professor Proelß ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zum Thema „Potential und Risiken mesopelagischer Fischerei – eine erste kohlenstoffbasierte Bewertung (CO2Meso)“ eingeworben. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom BMBF gefördert.