Seerechtsstiftung

Entschließungen des MEPC

Donnerstag, 03. Januar 2019

Die Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation – Dienststelle Schiffssicherheit – hat Entschließungen des Ausschusses für den Schutz der Meeresumwelt (MEPC – Marine Environment Protection Committee) der IMO bekannt gemacht:

(1) Richtlinien von 2014 über die Methode zur Berechnung des erreichten Energieeffizienz-Kennwerts (EEDI) für Schiffsneubauten (Entschließung MEPC.245 [66], angenommen am 4. April 2014 – VkBl. 2018,771);

(2) Änderungen der Richtlinien von 2014 über die Methode zur Berechnung des erreichten Energieeffizienz-Kennwerts (EEDI) für Schiffsneubauten (Entschließung MEPC.245[66]) (Entschließung MEPC.263[68], angenommen am 15. Mai 2015 – VkBl. 2018, 791);

(3) Änderungen der Richtlinien von 2014 über die Methode zur Berechnung des erreichten Energieeffizienz-Kennwerts (EEDI) für Schiffsneubauten (Entschließung MEPC.245[66] in der mit Entschließung MEPC.263[68] geänderten Fassung) (Entschließung MEPC.281[70], angenommen am 28. Oktober 2016 – VkBl. 2018, 792);

(4) Änderungen von 2013 an der Neufassung der Richtlinien und Spezifikationen für Überwachungs- und Kontrollsysteme für das Einleiten von Öl für Öltankschiffe (Entschließung MEPC.108[49]) (Entschließung MEPC.240[65], angenommen am 17. Mai 2013 – VkBl. 2018, 818);

(5) Änderungen der Richtlinien von 2012 für die Anwendung von Abflussnormen und die Leistungsprüfungen von Abwasser-Aufbereitungsanlagen (Entschließung MEPC.227[64]) (Entschließung MEPC.284[70], angenommen am 28. Oktober 2016 – VkBl. 2018, 822).

Quelle: RdTW Heft 12/2018