Seerechtsstiftung

Änderungen von Embargo Verordnungen

Montag, 25. Juni 2018

Änderung der Embargoverordnung Zentralafrikanische Republik

Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 224/2014 des Rates vom 10. März 2014 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in der Zentralafrikanischen Republik ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/698 des Rates vom 8. Mai 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L117 I S. 1).

 

Änderung der Libyen Embargo Verordnung

Anhang V der Verordnung (EU) 2016/44 des Rates über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in Libyen ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/711 der Kommission vom 14. Mai 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L119 S. 35).

 

Änderung der Syrien Embargo Verordnung

Anhang II der Verordnung (EU) Nr. 36/2012 des Rates vom 18. Januar 2012 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in Syrien ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/776 des Rates vom 28. Mai 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L131 S. 1).

 

Änderung der Nordkorea Embargo Verordnung

Die Anhänge XIII, XV und XVI der Verordnung (EU) 2017/1509 des Rates vom 10. August 2017 über restriktive Maßnahmen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea sind durch Durchführungsverordnungen (EU) 2018/714 und 814 des Rates vom 14. Mai und 1. Juni 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L120 S. 1 und L137 S. 1).

 

Quelle: RdTW Heft 06/18