Seerechtsstiftung

Änderung von Embargo Verordnungen

Freitag, 19. Oktober 2018

Änderung der Libyen Embargo Verordnung

Anhang II der Verordnung (EU) 2016/44 des Rates vom 18. Januar 2016 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in Libyen ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/1245 des Rates vom 18. September 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L 235 S. 1).

Änderung der Ukraine Schutzverordnung

Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 269/2014 über restriktive Maßnahmen angesichts von Handlungen, die die territoriale Unversehrtheit, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine untergraben oder bedrohen, ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/1230 des Rates vom 12. September 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L 231 S. 1).

Änderung der Nordkorea Embargo Verordnung

Der Anhang XIII der Verordnung (EU) 2017/1509 des Rates über restriktive Maßnahmen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/1231 des Rates vom 13. September 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L 231 S. 11).

Änderung der Irak Embargo Verordnung

Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1210/2003 des Rates über bestimmte Beschränkungen in den wirtschaftlichen und finanziellen Beziehungen zu Irak ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2018/1218 der Kommission vom 6. September 2018 geändert worden (ABl. 2018 Nr. L 226 S. 3).

Quelle: RdTW Heft 10/2018