Seerechtsstiftung

Änderungen von Embargoverordnungen

Montag, 24. Juli 2017

Änderung der Iran Embargo Verordnung

Die Verordnung (EU) Nr. 267/2012 über restriktive Maßnahmen gegen den Iran ist durch Verordnung (EU) 2017/964 des Rates vom 8. Juni 2017 geändert worden. Außerdem ist ein neuer Anhang IIa eingefügt worden (ABl. 2017 Nr. L146 S. 1). Außerdem ist Anhang VIII durch Durchführungsverordnung (EU) 2017/1124 des Rates vom 23. Juni 2017 geändert worden (ABl. 2017 Nr. L163 S. 4).

 

Änderung der Nordkorea Embargo Verordnung

Die Anhänge IV und V der Verordnung (EG) Nr. 329/2007 des Rates über restriktive Maßnahmen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea sind durch Durchführungsverordnung (EU) 2017/970 und 993 der Kommission vom 8. und 12. Juni 2017 geändert worden (ABl. 2017 Nr. L146 S. 129 und Nr. L149 S. 67).

 

Änderung der Embargo Verordnung Zentralafrikanische Republik

Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 224/2014 des Rates vom 10. März 2014 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in der Zentralafrikanischen Republik ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2017/1090 des Rates vom 20. Juni 2017 geändert worden (ABl. 2017 Nr. L158 S. 1).

 

Quelle: RdTW Heft 07/2017