Seerechtsstiftung

Änderungen des StVG

Montag, 24. Juli 2017

Das Straßenverkehrsgesetz ist im Hinblick auf die Regelung von Fahrzeugen mit hoch- oder vollautomatisierter Fahrfunktion geändert worden. Geändert wurde insbesondere die Umschreibung dieser Funktionen sowie die Rechte und Pflichten des Fahrzeugführers bei ihrer Nutzung. Ebenso sind im Hinblick auf die Tatbestände der Gefährdungshaftung die maßgeblichen Höchstbeträge verdoppelt worden, soweit der Schaden durch die Verwendung einer hoch- oder vollautomatisierten Fahrfunktion verursacht wurde. Weitere Änderungen betreffen die Datenverarbeitung in Kraftfahrzeugen mit hoch- oder vollautomatisierter Fahrfunktion (BGBl. 2017 I S. 1648).

Quelle: RdTW Heft 07/2017