Seerechtsstiftung

Änderung von Embargoverordnungen

Freitag, 23. Juni 2017

Änderung der Embargoverordnung Zentralafrikanische Republik

Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 224/2014 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in der Zentralafrikanischen Republik ist durch Durchführungsverordnungen (EU) 2017/890 und 906 des Rates vom 24. und 29. Mai 2017 geändert worden (ABl. 2017 Nr. L 138 S. 1 und L 139 S. 2).

 

Änderung der Kongo Embargo Verordnung

Anhang Ia der Verordnung (EG) Nr. 1183/2005 über die Anwendung spezifischer restriktiver Maßnahmen gegen Personen, die gegen das Waffenembargo betreffend die demokratische Republik Kongo verstoßen, ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2017/904 des Rates vom 29. Mai 2017 geändert worden (ABl. 2017 Nr. L 138 I S. 1).

 

Änderung der Syrien Embargo Verordnung

Anhang II der Verordnung (EU) Nr. 36/2012 über restriktive Maßnahmen angesichts der Lage in Syrien ist durch Durchführungsverordnung (EU) 2017/907 des Rates vom 29. Mai 2017 geändert worden (ABl. 2017 Nr. L 139 S. 15).

Quelle: RdTW Heft 06/2017