Seerechtsstiftung

IMO: Neuer IMDG-Code

Donnerstag, 01. Januar 2015

Der Schiffssicherheitssausschuss (Maritime Safety Committee – MSC) der IMO hat Änderungen zum IMDG-Code (Amendment 37-14) beschlossen (IMDG-Code 2014). Die Bestimmungen des IMDG-Codes 2014 dürfen zur Vereinfachung der multimodalen Beförderung gefährlicher Güter ab dem 1. Januar 2015 auf freiwilliger Basis angewendet werden. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die deutsche Übersetzung des IMDG-Codes 2014 bekannt gemacht. Die Umsetzung in das deutsche Recht erfolgt durch eine Änderung der Gefahrgutverordnung See. Soweit Transporte gefährlicher Güter mit Seeschiffen ab dem 1. Januar 2015 unter Anwendung der Bestimmungen des IMDG-Codes 2014 durchgeführt werden, werden die für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten zuständigen Behörden auf eine Ahndung von Verstößen nach der Gefahrgutverordnung See verzichten, durch die in den vorgenannten Fällen von noch geltenden Bestimmungen des IMDG-Codes 2012 abgewichen wird (VkBl. 2014, 810).

Quelle: RdTW