Seerechtsstiftung

Ukraine-Verordnungen der EU

Freitag, 01. August 2014

  • Die Verordnung (EU) Nr. 269/2014 über restriktive Maßnahmen angesichts von Handlungen, die die territoriale Unversehrtheit, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine untergraben oder bedrohen, ist durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 753/2014 des Rates vom 11. Juli 2014 (ABl. 2014 Nr. L 205 S. 7), durch Verordnung (EU) Nr. 783/2014 des Rates vom 18. Juli 2014 (ABl. 2014 Nr. L 214 S. 2), durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 810/2014 des Rates vom 25. Juli 2014 (ABl. 2014 Nr. L221 S. 1), durch Verordnung (EU) Nr. 811/2014 des Rates vom 25. Juli 2014 (ABl. 2014 Nr. L221 S. 11) sowie durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 826/2014 des Rates vom 30. Juli 2014 (ABl. 2014 Nr. L 226 S. 16) geändert worden.
  • Neue Russland-Ukraine Verordnung: Am 1. August 2014 ist die Verordnung (EU) Nr. 833/2014 des Rates vom 31. Juli 2014 über restriktive Maßnahmen angesichts der Handlungen Russlands, die die Lage in der Ukraine destabilisieren, in Kraft getreten (ABl. 2014 Nr. L 229 S. 1).

Quelle: RdTW