Seerechtsstiftung

Änderungen von EU-Verordnungen

Montag, 01. Dezember 2014

  • Änderung der Abfallverbringungs-Verordnung: Die Anhänge III B, V und VIII der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Verbringung von Abfällen ist durch Verordnung (EU) Nr. 1234/2014 der Kommission vom 18. November 2014 geändert worden. Die Verordnung gilt ab dem 26. Mai 2014 (ABl. 2014 Nr. L 332 S. 15).
  • Änderung der Behälterkennzeichnungs-Verordnung: Art. 557 der Verordnung (EWG) Nr. 2454/93 in Bezug auf die Kennzeichnung von Behältern zwecks ihrer vorübergehenden Verwendung ist durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1272/2014 der Kommission vom 28. November 2014 geändert worden (ABl. 2014 Nr. L 344 S. 14).
  • Änderung der Kongo-Embargo-Verordnung: Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 1183/2005 über die Anwendung spezifischer restriktiver Maßnahmen gegen Personen, die gegen das Waffenembargo betreffend die Demokratische Republik Kongo verstoßen ist durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1275/2014 des Rates vom 1. Dezember 2014 zur Durchführung von Artikel 9 Absätze 1 und 4 der Verordnung EG Nr. 1183/2005 neu gefasst worden (ABl. 2014 Nr. L 346 S. 3).
  • Änderung der Iran-Embargo-Verordnung: Anhang IX der Verordnung (EU) Nr. 267/2012 über restriktive Maßnahmen gegen Iran ist durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1202/2014 des Rates vom 7. November 2014 neu gefasst worden (ABl. 2014 Nr. L 325 S. 3).
  • Änderung der Ukraine-Schutz-Verordnung: Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 269/2014 über restriktive Maßnahmen angesichts von Handlungen, die die territoriale Unversehrtheit, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine untergraben oder bedrohen, ist durch die Durchführungsverordnungen (EU) Nr. 1225/2014 und 1270/2014 des Rates vom 17. und 28. November 2014 geändert worden (ABl. 2014 Nr. L 331 S. 1 und L 344 S. 5).
  • Änderung der Embargo-Verordnung Zentralafrikanische Republik: Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 224/2014 über restriktive Maßnahme angesichts der Lage in der Zentralafrikanischen Republik ist durch Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1276/2014 des Rates vom 1. Dezember 2014 zur Durchführung des Artikels 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 224/2014 neu gefasst worden (ABl. 2014 Nr. L 346 S. 19).
  • Änderung der Al-Qaida-Verordnung Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 über die Anwendung bestimmter spezifischer restriktiver Maßnahmen gegen bestimmte Personen und Organisationen, die mit dem Al-Qaida-Netzwerk in Verbindung stehen, ist durch Durchführungsverordung (EU) Nr. 1273/2014 der Kommission vom 28. November 2014 geändert worden (ABl. 2014 Nr. L 344 S. 16).

Quelle: RdTW