Seerechtsstiftung

Änderung des Freibord-Übereinkommens

Montag, 01. September 2014

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die Achte Verordnung über Änderungen des Internationalen Freibord-Übereinkommens von 1966 und des Protokolls von 1988 zu diesem Übereinkommen erlassen. Die Verordnung ist am 13. August 2014 in Kraft getreten. Sie setzt die Änderungen des Übereinkommens und des Protokolls durch die Entschließungen MSC.329 (90) vom 24. Mai 2012 und MSC.345 (91) vom 30. November 2012 des Schiffssicherheitsausschusses (Maritime Safety Committee – MSC) der IMO in das innerstaatliche deutsche Recht um (BGBl. 2014 II S. 474).

Quelle: RdTW