Seerechtsstiftung

Änderung der Iran-Embargo-VO

Freitag, 31. Januar 2014

Die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1361/2013 des Rates vom 17. Dezember 2013 zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 267/2012 über restriktive Maßnahmen gegen Iran hat deren Anhang IX geändert. Dort sind Personen, Organisationen und Einrichtungen genannt, deren sämtlichen Gelder und wirtschaftliche Ressourcen, die in ihrem Eigentum oder Besitz stehen oder von ihnen gehalten oder kontrolliert werden, eingefroren werden (ABl. 2013 Nr. L343 S. 7).

Quelle: RdTW